Tausenden Kindern helfen – bessere Lebensbedingungen durch Schulmahlzeiten

Seit Januar 2007 sind Unilever und das UN World Food Programme (WFP) Partner im Kampf gegen den Hunger. Von 2011-2016 lag der Fokus dieser Partnerschaft auf Satkhira – einer Region im Südwesten von Bangladesch. Ende 2016 hat die Regierung Bangladeschs dort erfolgreich das Programm übernommen und führt es fort. Mit Ihrer Hilfe konnte Unilever zu diesem Erfolg beitragen und wir planen nun, WFP darin zu unterstützen, die Schulmahlzeitenprogramme für tausende Kinder auch in anderen Teilen des Landes zu stärken.

Wie sieht eine Schulmahlzeit aus?

Kinder bekommen Frühstück, Mittagessen oder beides in der Schule. Die Mahlzeiten werden entweder in der Schule oder in einer zentralen Gemeindeküche zubereitet. In einigen Schulen erhalten die Kinder spezielle Snacks mit hoher Energie- und Nährstoffdichte.

Warum sind Schulmahlzeiten so wichtig?

Schulmahlzeiten tragen zur Grundernährung bei. Sie sind aber auch
oftmals ein wichtiger Grund für die Familien, ihre Kinder dauerhaft zur
Schule zu schicken und tragen somit zu einer besseren Bildung bei
– dies gilt speziell für Mädchen und kranke oder behinderte Kinder.

Helfen Sie mit!